Project
Wings

Das größte Recyclingdorf der Welt

Alles begann mit einem Ziel: das größte Recyclingdorf der Welt zu bauen. Mittlerweile ist das ganzheitliche Projekt viel mehr, als dieses „Dorf“. Umweltbildung, Rangerpatrouillen, nachhaltige Landwirtschaft und Waste Management Systeme treffen hier zusammen. 

project-wings-home-header-vordergrund-mann-mit-spachtel-an-lehmwand

FIND A WAY,
NOT AN EXCUSE.

Mit diesem Vorsatz haben vier junge Menschen ein Projekt begonnen, das humanitäre Hilfe mit Natur- und Tierschutz verbindet. Mehrere hundert Tonnen an gesammeltem Plastikmüll bilden das Fundament für das größte Recyclingdorf der Welt.

Mittlerweile ist das Projekt ein ganzes System, das Mensch, Natur und Tier hilft.

Wir wollen Umweltschutz gesellschaftsfähig machen

project-wings-home-wir-wollen-umweltschutz-gesellschaftsfaehig-machen-vordergund-kind-auf-arm-von-mann

Deine Hilfe zählt!

Hier haben wir eine kleine Übersicht, was wir dank der Hilfe tausender Menschen möglich gemacht haben.

0
ECOBRICKS RECYCELt
0
Ecobrick Gebäude
0
BÄUME GEPFLANZT

Wings Member

bew-svg
Erna ist eine Powerfrau, die GreenClass eine supergeile Sache, super Leute, Jungle Life, Herausforde- rungen, Komfortzone ade, leckeres Essen, cooler Ort, Slowmotion, Zusammenwachsen, Smoothies, Rafting, superschöne und günstige Unterkünfte; es gibt viel zu tun – packen wir es an!

André

AUSZEICHNUNGEN &
FÖRDERUNGEN

Unsere Projekte wurden mehrfach ausgezeichnet. Bei jeder Bewertung und Auszeichnung wurde der Fokus auf einen anderen Schwerpunkt gelegt. Wir freuen uns wahnsinnig über die Unterstützung und Wertschätzung!

BEKANNT AUS ...

Seit unserer Gründung wurden verschiedenste Medien auf uns aufmerksam. Ob Du Podcast-Liebhaber*in bist, Zeitungen bevorzugst oder lieber eine Sendung anschaust: Wir haben für Dich eine kleine Auswahl zusammengestellt.

STARKE PARTNER

Diese Unternehmen zeigen, dass Umweltschutz gesellschaftsfähig ist. Vielen Dank für eure Unterstützung! 

SHOPPEN & SPENDEN!

Nachhaltig leben soll einfach sein! Dafür gibt es jetzt unseren Shop mit vielen tollen Produkten von unserem Projekt, sustainable Start-Ups und Partner*innen. Als Unterstützer*in (Wings Member) von Project Wings erhältst Du 25% Rabatt für Deine Einkäufe bei Wings Life. Den Rabattcode erhältst Du per Mail, nachdem Du Dich als neue Unterstützer*in eingetragen hast.Das Besondere: Die Gewinne fließen in das Projekt!

Warum Plastik vermeiden?

Das Thema Plastikmüll wächst mit jedem Tag. Viele kennen das Plastikproblem. Dafür muss man auch kein „Öko“ sein. Besonders der Plastikmüll im Meer schädigt wichtige Lebensräume. Aber wie kommt er dorthin?

Im Alltag verbrauchen wir jede Menge Plastik. Als Verpackung für Lebensmittel oder als Material von einem Spielzeug. Richtig entsorgt, gelangt der Plastikmüll in das deutsche Recyclingsystem. Hier werden einige Plastikarten zurück in den Wertstoffkreislauf geführt. Das nennt man Recycling. Und wieso spricht man dann überhaupt von dem „bösen Plastik“? Oder der Zerstörung von Tierarten?

Ganz einfach. Wenn Plastik in die Umwelt gelangt, zerkleinert es die Sonne und der Regen. Plastik verschwindet also nie. Es wird lediglich mikroklein. Selbes gilt auch für Plastik im Meer. Langfristig zerstören kleine und große Plastikteile den Lebensraum von Millionen Lebewesen. Auch der Mensch ist nicht unbetroffen. Der Mensch nimmt pro Woche rund fünf Gramm Mikroplastik zu sich. Das geschieht durch die Aufnahme von Nahrung und durch Umwelteinflüsse.

Deswegen sammelt Project Wings den Plastikmüll, der bereits in der Natur liegt, ein. So gelangt er nicht in die Flüsse und schließlich ins Meer. Mit Hilfe von einer Flasche und einem Stock entsteht der Baustein des Recyclingdorfs: der Ecobrick.

Welche Hilfsorganisationen gibt es?

Es gibt allein 23.000 Hilfsorganisationen und Stiftungen in Deutschland (Stand 2020, Quelle Statista). Sie alle bekämpfen unterschiedliche Ursachen, um die Welt ein Stück besser zu machen. Hier geht es um humanitäre Hilfe bis hin zu Natur- und Tierschutz. Organisationen, wie der WWF oder Greenpeace, konzentrieren sich auf Natur- und Tierschutz. PETA rettet Tiere und UNICEF hilft Menschen in allen Notlagen. Und so weiter.

Project Wings leistet ganzheitlichen Umweltschutz. Umweltschutz beinhaltet die Arbeit mit Mensch, Natur und Tier. Alle drei Bereiche müssen wieder in Einklang kommen. So können wir der Regenwald-Abholzung entgegenwirken und das größte Recyclingdorf der Welt bauen. Gut für den Mensch, gut für die Tiere und gut für die Natur.

Welche Spenden kommen an?

Wie viel von Deinem Geld in einem Projekt ankommt, hängt von der Organisation ab. Die Ausgaben für Verwaltung und Personal sind sehr unterschiedlich. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass Spenden immer im Projekt ankommen. Nutzt man die Spenden nicht satzungsgemäß, verliert man als Hilfsorganisation den Status der Gemeinnützigkeit. So kann man als Organisation nicht weiter Spenden sammeln und Projekte umsetzen.

Es gibt aber einen Unterschied bei der Geldverteilung. Die Ausgaben für Verwaltung und Personal liegen bei Hilfsorganisationen i. d. R. zwischen 2 und 45 Prozent.

Project Wings hat einen Weg gefunden, um 100 % der Privatspenden nur für das Projekt zu nutzen. Die Ausgaben in Deutschland tragen grüne Partnerunternehmen. Aber auch andere Unternehmen, die auf Project Wings gründen.

Was kann eine Umweltschutzorganisation machen? 

Als Hilfsorganisation ist Project Wings recht kreativ. Nur so konnte seit 2019 ein stetiges Wachstum erreicht werden. Heutzutage machen sie mehr als den Bau des größten Recyclingdorfs der Welt. Mittlerweile ist Permakultur, nachhaltige Landwirtschaft, Aufforstung der tropischen Regenwälder und ein ganzes Waste Management System Teil des Projektes. In tropischer Ferne macht Project Wings bereits jede Menge. Dabei steht Umweltschutz immer im Fokus.

Auch in Deutschland geht Project Wings neue Wege. Mit dem Charity Onlineshop „Wings Life“ verkauft Project Wings nachhaltige Produkte. Die Gewinne sind eine Spende an Project Wings. Mit dem Wings Water kann man sogar auf eine bessere Welt trinken! Auch hier geht der Gewinn an die Umweltschutzorganisation. Und dank dem Wings Coin wird das Reisen nachhaltig! Hier können Gäste in Hotels ihre Zimmerreinigung abbestellen und somit einen Umweltbeitrag leisten. Außerdem gibt es für jede Abbestellung noch ein Freigetränk on top!

Wer eine soziale Initiative startet, kennt die Schwierigkeiten, die auf einen zukommen. Dafür hat Project Wings die Wings Experience gegründet. Hier erhalten andere Hilfsorganisationen ein Coaching „Hilfsorganisation“.

Die Schirmfrauen und die Schirmherren

Um die Vision eines gesunden Planeten in die Welt zu tragen, braucht man Unterstützung. Patrons für Umweltschutz. Wir dürfen Lilli Hollunder, René Adler, Culcha Candela, Mavie Noelle und Jonathan Elias Weiske als Teil der Wings Family begrüßen. Sie sind unsere Patrons für Umweltschutz und setzen sich für eine grüne Zukunft ein!

Wir schreiben Transparenz groß! Bei uns kann man hinter die Kulissen schauen. Du kannst Volunteering in Sumatra machen oder ein Praktikum bei der Umweltschutzorganisation in Deutschland. Melde Dich bei uns!

Warum (Umwelt-)Bildung wichtig ist

Umweltbildung mit Kindern und Jugendlichen ist ein wichtiger Schritt in eine nachhaltige Zukunft. Hier werden Kinder spielerisch über Herausforderungen und Lösungen aufgeklärt. So spielen hier natürlich Themen, wie die Abholzung des tropischen Regenwaldes, eine wichtige Rolle. Anschaulich erklärt, verstehen Kinder verstehen die Zusammenhänge in unserem Ökosystem. Umweltbildung hilft, um ihre Selbstwirksamkeit zu erfahren.

Daher besucht das Team von Project Wings regelmäßig Bildungseinrichtungen. Hier gestalten sie mit Gruppen und ganzen Schulklassen Projekttage für Umweltschutz. Bei Schulfesten o. Ä. setzt Project Wings auch Projektwochen zum Thema Umweltbildung um.

Let’s Talk